• 1

Wir über uns

Die Wichernschule (Förderschule für junge Menschen mit dem Förderschwerpunkt der geistigen Entwicklung) liegt in Minden. In der Wichernschule werden Kinder und Jugendliche aus Minden, Bad Oeynhausen, Hille, Petershagen und Porta-Westfalica unterrichtet. Derzeit besuchen mehr als 200 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 6 und 19 – 20 Jahren die Schule. Sie werden z.Zt. von etwa 50 Sonderpädagogen/innen bzw. Fachlehrern/innen unterrichtet. Unterstützung bei der täglichen Arbeit erfahren sie durch Helfer/-innen im Bundesfreiwilligendienst und durch Integrationshelfer/-innen.
Die Wichernschule ist eine Ganztagsschule. Der Unterricht beginnt um 8.30 Uhr und endet montags bis donnerstags um 15.15 Uhr, freitags um 12.10 Uhr. Jede Klasse wird von einem Team aus mehreren Lehrkräften unterrichtet; meist sind zwei Lehrkräfte gleichzeitig da, um eine möglichst individuelle Förderung der einzelnen Kinder und Jugendlichen sicher zu stellen; dazu kommt etwa ein Helfer oder eine Helferin pro Klasse.
Die Kinder werden (nach einer Überprüfung zur Ermittlung ihres sonderpädagogischen Förderbedarfs) in der Regel mit Beginn der Schulpflicht eingeschult – unabhängig von ihrem bis dahin erreichten Entwicklungsstand. Die Schulzeit beginnt für Schulanfänger mit einer einjährigen Eingangsphase, der Vorstufe. Danach folgen jeweils drei Schuljahre in der Unter-, Mittel- und Oberstufe.
Nach dem 10. Schuljahr wechseln die Jugendlichen in die Berufspraxisstufe. Dort erfüllen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit dem Förderschwerpunkt der geistigen Entwicklung ihre Berufsschulpflicht. Sie werden auf den Übergang in die Arbeitswelt vorbereitet.
Eine Klasse besteht aus sieben bis zwölf Schülern und Schülerinnen. Kriterien bei der Zusammenstellung der Klassen sind Lebensalter bzw. Zahl der Schulbesuchsjahre.
Die Förderung setzt dort an, wo das Kind sich momentan befindet:
An einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt der geistigen Entwicklung muss zunächst genau analysiert werden, auf welcher Stufe das Kind in den unterschiedlichen Lebensbereichen steht und wie ihm Hilfe, Anleitung und Unterstützung so gewährt werden kann, dass es den nächsten Schritt in Richtung auf ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben tun kann. Wichtig sind dabei die Auswahl und die Schwerpunktsetzung in den zu fördernden Bereichen. Hierbei ist eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus notwendig.
Zusätzlich zum Unterricht werden an der Wichernschule verschiedene Therapien durch Mitarbeiterinnen niedergelassener Praxen angeboten (Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie).

So finden Sie zu uns!

Über uns

Die Wichernschule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Trägerschaft der Diakonie Stiftung Salem gGmbH, die als Ganztagsschule geführt wird.

Unsere Schule wird von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen besucht, deren Förderschwerpunkte vornehmlich im kognitiven Bereich aber auch im Bereich der Sprache, der Motorik, der Wahrnehmung und des Lern- und Arbeitsverhaltens angesiedelt sind. Das Einzugsgebiet der Wichernschule ist der Altkreis Minden, dem die Ortschaften Minden, Bad Oeynhausen, Petershagen, Hille und Porta Westfalica angehören.  Das Schulgelände liegt in exponierter Lage am östlichen Glacisgürtel der Stadt Minden.

Kontakt

WICHERNSCHULE

Goebenstraße 30
32423 Minden

Telefon 0571  38847 0
Telefax 0571  38847 552

wichernschule@diakonie-stiftung-salem.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok