• 1

Special Olympics 2020

Lob von allen Seiten: Nach fünf Tagen sind die 11. Nationalen Special Olympics in Berchtesgaden zu Ende gegangen. Veranstalter und Organisatoren ziehen ein positives Fazit. Auch wenn der Coronavirus für Schwierigkeiten gesorgt hat.

Mit guten Ergebnissen kehrte das Team der Wichernschule von den Nationalen Winterspielen von Special Olympics in Berchtesgaden zurück.900 Athleten aus 13 Bundesländern waren vom 2. bis 6. März bei den Nationalen

Winterspielen von Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung in Berchtesgaden am Start. Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ ging es in acht Sportarten um Sieg und Platzierungen. Auch vier ausländische Delegationen – aus Finnland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz – schickten Teams in die Wettbewerbe. Gemeinsam mit Betreuern, Familienangehörigen, freiwilligen Helfern und Gästen waren etwa 3000 Teilnehmer vor Ort. 

Athleten-Disco und Schlussfeier abgesagt

Die Veranstaltung wurde trotz des grassierenden Coronavirus nicht abgesagt, da die Eröffnungsfeier und fast alle Wettbewerbe überwiegend unter freiem Himmel stattfanden.

Gold und Silber für Marcel Wesemann

Im Team der Wichernschule starteten die Schüler Noah Dörrie, Marco Stricker, Frank Falke, Mirco Kayser, Daniel Kopke und Marcel Wesemann – alle im alpinen Skilauf in unterschiedlichen Leistungsgruppen und mit guten Erfolgen. Marcel Wesemann war in der Gruppe „Advanced“ mit einer Silbermedaille im Riesenslalom und Gold im Slalom einer der erfolgreichsten Sportler bei den Nationalen Wettbewerben. Aber auch die anderen Schüler waren nicht weniger erfolgreich und errangen in ihren Leistungsgruppen jeweils eine Medaille (fünfmal Silber und einmal Bronze).

Überwältigt von den Erfolgen kehrte das Team mit ihren Betreuern Karin Fabry und Heinrich Rohlfing wohlbehalten zurück und wurde von Lehrern der Wichernschule gebührend empfangen.

So finden Sie zu uns!

Über uns

Die Wichernschule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Trägerschaft der Diakonie Stiftung Salem gGmbH, die als Ganztagsschule geführt wird.

Unsere Schule wird von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen besucht, deren Förderschwerpunkte vornehmlich im kognitiven Bereich aber auch im Bereich der Sprache, der Motorik, der Wahrnehmung und des Lern- und Arbeitsverhaltens angesiedelt sind. Das Einzugsgebiet der Wichernschule ist der Altkreis Minden, dem die Ortschaften Minden, Bad Oeynhausen, Petershagen, Hille und Porta Westfalica angehören.  Das Schulgelände liegt in exponierter Lage am östlichen Glacisgürtel der Stadt Minden.

Kontakt

WICHERNSCHULE

Goebenstraße 30
32423 Minden

Telefon 0571  38847 0
Telefax 0571  38847 552

wichernschule@diakonie-stiftung-salem.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.