• 1

Mädchen - Fußballturnier 2017

Mädchen-Fußballturnier 2017 
Von Helge Hoffmeister
Minden/Hille (hof). Die Wichernschule aus Minden, das Johannes-Falk-Haus aus Hiddenhausen und die Schule Am Buschkamp aus Lübbecke haben erstmals gemeinsam in dieser Form ein Mädchen-Fußballturnier veranstaltet. Gekickt wurde in der Sporthalle in Holzhausen II. Gewinner war am Schluss die zweite Mannschaft der Wichernschule. Bei diesem Turnier stellten beide Teams ihre neuen, blauen Trikots vor. Diese waren aus einer Spende der Andreas-Gärtner-Stiftung finanziert worden.
Die vier Teams der Förderschulen traten im freundschaftlichen Wettkampf „Jeder gegen jeden“ gegeneinander an. Jedes Team bestand aus sieben Mädchen; die Wichernschule stellte aufgrund der personenstarken Fußball-AG sogar ein zweites Team auf.
Nach vielen spannenden Partien landete die Wichernschule I auf Platz drei, das Johannes-Falk-Haus und die Schule Am Buschkamp teilten sich den zweiten Platz, und die zweite Mannschaft aus Minden erhielt den Siegerpokal.
Unterstützt wurden die Spielerinnen von vielen Fans, die mit Sprechgesängen und lautem Jubelgeschrei für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgten. Die Wichernschule hatte eigens für das Turnier zwei Fanbusse organisiert, um ihre gut 40 Fans, unter anderem auch die Spieler der Jungen–Fußball-AG, zur Sporthalle zu bringen. „Es ist toll, dass so viele Menschen gekommen sind“, sagte Martin Lohrie, Rektor der Wichernschule.
Einmal pro Woche dienstags treffen sich die Mädchen im Alter von 14 bis 20 Jahren zum Training. Trainiert werden sie von den Lehrkräften Heinz Riemer und Susanne Humke. Dank des regen Interesses mit bis zu 20 Teilnehmerinnen in der AG sei es nur eine Frage der Zeit bis zum ersten Turnier um den Wiehencup gewesen, sagte Riemer.
Bereits seit 30 Jahren existiere eine Fußball-AG, in der jedoch hauptsächlich die Jungen spielten, bis sich vor drei Jahren eine separate Mädchen-Fußball-AG gebildet habe. Das Turnier werde in Zukunft mit Sicherheit erneut ausgetragen werden.

Copyright: Mindener Tageblatt, Veröffentlichungsdatum. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftliche Genehmigung der Redaktion

So finden Sie zu uns!

Über uns

Die Wichernschule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Trägerschaft der Diakonie Stiftung Salem gGmbH, die als Ganztagsschule geführt wird.

Unsere Schule wird von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen besucht, deren Förderschwerpunkte vornehmlich im kognitiven Bereich aber auch im Bereich der Sprache, der Motorik, der Wahrnehmung und des Lern- und Arbeitsverhaltens angesiedelt sind. Das Einzugsgebiet der Wichernschule ist der Altkreis Minden, dem die Ortschaften Minden, Bad Oeynhausen, Petershagen, Hille und Porta Westfalica angehören.  Das Schulgelände liegt in exponierter Lage am östlichen Glacisgürtel der Stadt Minden.

Kontakt

WICHERNSCHULE

Goebenstraße 30
32423 Minden

Telefon 0571  38847 0
Telefax 0571  38847 552

wichernschule@diakonie-stiftung-salem.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok